crowfall

Crowfall hat alle Stretch Goals erreicht

Die Crowdfunding-Kampagne von Crowfall ist so erfolgreich verlaufen, dass alle Stretch Goals erreicht wurden.

Die Leute haben richtig Lust auf Crowfall. Das beweist die Crowdfunding-Kampagne des MMORPGs. Nachdem der Entwickler ArtCraft Entertainment auf Kickstarter nicht nur die angepeilten 800.000, sondern sogar über 1,76 Millionen US-Dollar eingenommen hat, kam auch auf MicroVentures weit mehr als das Minimalziel von 150.000 US-Dollar zusammen. Somit wurden alle Stretch Goals erreicht. Das bedeutet, dass alle, die über MicroVentures Geld in Crowfall investiert haben, nun die Blutwein-Fontänen-Reliquie, eine Villa als Unterkunft und die Parzelle „Gefallener Koloss“ erhalten. Obendrein gibt es für alle Unterstützer – auch die, die damals über Kickstarter gespendet haben – das Blutwein-Trinkhorn, was eine kleinere Version der Fontäne ist, und eine Wald-Hain-Ressourcen-Parzelle für das eigene Königreich.

Nun ist ArtCraft Entertainment eigentlich davon ausgegangen, dass die Parzelle mit dem „Gefallenen Koloss“ das letzte Stretch Goal für Crowfall sein werde. Doch weil dieses Finanzierungsziel schon so schnell erreicht wurde, haben die Entwickler gleich nochmal ein neues Stretch Goal aus der Tasche gezogen: Bei 60 Prozent des Maximalvolumens auf MicroVentures (1 Million US-Dollar) sollten die Investoren ein Lord-Arkon-Relikt bekommen.

Mittlerweile hat die Kampagne aber auch die 600.000 US-Dollar überschritten, so dass der Erhalt der Statue gesichert ist. Die lässt sich in einer Festung des eigenen Königreichs platzieren, wo sie von euren Vasallen genutzt werden kann, um die „Segnung der Morgendämmerung“ zu erhalten. Mit diesem Buff wird die Chance auf kritischen Erfolg beim Abbau beziehungsweise Ernten von Ressourcen in Crowfall erhöht – natürlich nur für einen begrenzten Zeitraum.

Share this post

No comments

Add yours